Info

[vc_row row_type=”row” use_row_as_full_screen_section=”no” type=”full_width” text_align=”left” background_image_as_pattern=”with_pattern” el_class=”info-bg” background_image=”60″][vc_column width=”1/1″ el_class=”info-box”][ultimate_fancytext fancytext_prefix=”Ich bin Interior Designer und ich liebe das Schöne, das Leben
&” fancytext_effect=”ticker” fancytext_align=”left” strings_textspeed=”35″ strings_backspeed=”0″ strings_startdelay=”200″ strings_backdelay=”1500″ typewriter_loop=”true” typewriter_cursor=”true” typewriter_cursor_text=”|” strings_tickerspeed=”200″ ticker_wait_time=”3000″ ticker_show_items=”1″ ticker_hover_pause=”off” fancytext_tag=”h2″ fancytext_strings=”neue Ideen
den Attersee
Städtetrips
Verwandlung
Sonne
kleine Details
Lagerfeuer
weiße Tulpen
Grafikdesign
italienischen Café” ex_class=”info-bg-h2″ strings_font_size=”44″ fancytext_color=”#000000″ ticker_background=”#ffffff”][vc_column_text css=”.vc_custom_1418375026885{margin-top: 5px !important;}”]

Eigentlich war es irgendwie immer schon klar, was ich einmal machen werde. Aufgewachsen im Wiener Altbau zwischen den Tischlermöbeln der Urgroßeltern und auf den Schultern meines Vaters am Attersee, bei seinen Bauvorhaben immer live dabei. Man könnte fast meinen es war in die Wiege gelegt, doch der Weg hier her war dann doch nicht immer so geebnet und verlangte einiges an Flexibilität und noch mehr Beharrlichkeit. Da es damals nicht die richtige Ausbildung für mich in Österreich gab, und die erweiterte Tischlerlehre mir noch nicht genug war, ging es ab nach Mailand zum “Master of Interior Design”. Und wo will man mehr über die schönen Dinge im Leben lernen als in Italien! Als logische Konsequenz zu diesem traditionell geprägten Design war die nächste Station dann das cool puristisch und trotzdem immer gemütliche Amsterdam, wo Design nicht nur kreiert, sondern tatsächlich gelebt wird. Es waren schöne Jahre mit unglaublichen Erfahrungen, aber mein Herz schlägt doch für Österreich! Und so bin ich wieder zurückgekehrt, und auch hier war einiges los. Nach etwa 10 Jahren in unterschiedlichsten Büros mit spannenden Kunden und großartigen Projekten war es nun für mich an der Zeit den nächsten Schritt zu setzen. Und das ist: Studio A – wo ich machen kann, was irgendwie immer schon klar war, was ich einmal machen werde.

[/vc_column_text][vc_separator type=”transparent” position=”center” thickness=”50″][/vc_column][/vc_row]